8. Tag - Miami-NYC-Frankfurt

Goodbye Sunshine-State

Tja - nun ist er unwiderruflich da - der verhasste letzte Tag. Ein letzter Blick ins Laptop - Flüge sind confirmed. Eine Bekannte aus einem Forum bat mich, ihr einen Karton Splenda mitzubringen. Mhhh, ob ich das noch schaffe??? Gestern waren wir noch in einem Walgreens, die hätten das bestimmt gehabt. Nach einem Continental Breakfast checkten wir aus, luden unsere Koffer ins Auto.

 

Wir versuchten auf jeden Fall, ihr was mitzubringen, aber - wenn man nen Laden  braucht, ist keiner da. Um zu suchen, reichte uns die Zeit leider nicht, denn der nächste Shop, der das haben könnte, lag genau in entgegengesetzter Richtung. Ok, dann vielleicht im Flughafen.

 

Auto abgeben war in Nullkommanix erledigt. Einchecken war auch problemlos am Automaten möglich. Und: unsere Kofferwaage wiegt sehr genau - dasselbe Gewicht, was wir auch am Abend vorher hatten. Perfekt.

 

Nun hiess es noch ein bisschen Zeit totschlagen, das machten wir, indem wir uns noch ein frühes Mittagessen besorgten, denn vor NY gibt es nichts mehr gescheites zu essen. Höchstens überteuerte Sandwiches im Flieger.... Das Splenda hab ich übrigens nicht bekommen. Ein Laden hatte es zwar im Sortiment, dort war es aber leider ausverkauft.

 

Die Maschine startete und landete pünktlich und wir besuchten vor unserem Heimflug wieder das Chillis, um nochmal ein Gläschen von dem äusserst leckeren Bier zu geniessen - es war irgendeine Sorte Draft Beer, keine Ahnung, wie das hiess. Dazu gönnten wir uns noch eine kleine Portion Tostada Chips mit Salsa.

 

Während wir warteten, konnten wir beobachten, wie unser Flieger startklar gemacht wurde und unsere Pilotin, wie sie letzte Checks machte.

 

Dann war es auch schon Time for Boarding - Tschüs Amiland. Jetzt dauerts ein Weilchen, bis wir wiederkommen werden.

 

Fazit:

 

Mal so für zwischendurch und vor allem zu dieser Jahreszeit hat Florida schon einen gewissen Reiz. Uns hats gefallen, vor allem Key West. Von Sanibel haben wir nicht viel mehr als das Outlet gesehen, schade drum - mit Sonnenschein muss die Insel wunderschön sein.

 

Was uns beiden gar nicht gefallen hat, war Miami. Klar, der Ocean Drive mit dem Art-Deco-District ist schön, aber sonst.....nicht unser Fall. Die Stadt ist einfach nur nervig.

 

THE END