15. August 2011

Urlaubsende = Shopping

In der Frühe machten wir uns auf eine kleine Besichtigungstour in Cheyenne.

Dort haben es mir vor allem die übergrossen Cowboystiefel angetan, die von einheimischen Künstlern bemalt wurden.

Logischerweise waren wir auch im berühmten „Wrangler“


und auch hier waren Western-Boots in meiner Grösse Mangelware. In Rosa und Lila und mit Strass-Steinchen und was-weiss-ich-noch-was verziert und so spitz, dass die schon als Waffe durchgehen könnten oder im Tiger-Look gab es jede Menge – aber so Tussi-Stiefelchen wollte ich nicht haben. Ich möchte ganz einfache Western-Boots – gibt’s denn sowas nicht in Amiland??? :wut1: :wut1: :wut1:

Atlas-Theater, erbaut 1887

Das wäre doch mal was für den Wasen oder die Wies'n ;)

Wir kauften noch ein paar Postkarten, schlenderten noch eine Weile umher, aber leider hatten die meisten Läden noch zu, weshalb wir uns nach einer guten Stunde auf den Weg nach Castle Rock machten - womit wir wieder in Colorado waren.

Büffel am Highway (kein echter) ;)

Leider habe ich unsere Tour shopping-technisch etwas unglücklich gewählt :pipa: – deshalb „mussten“ nochmal nach Castle Rock zu den Outlets. Am ersten Tag hatten wir auf Einkäufe überhaupt keine Lust. Meist machen wir das sowieso ganz am Ende des Urlaubs.

Viel gibt es nicht zu berichten – für Willy gabs 2 Paar Tennisschuhe – indoor und outdoor, für uns beide jeweils eine neue Fahrradjacke, bei Tommy kauften wir uns jeder ein Poloshirt, für die Katzen unserer Tochter im Pet-Shop ein bisschen Spielzeug und im Haushaltwarenladen einen Maiskornschäler (das Teil ist genial – mittlerweile mehrfach getestet). Den für Freunde versprochenen Salz- und Pfefferstreuer in Cola-Flaschenform fanden wir auch hier leider nicht.

Für die Übernachtung hatten wir eine Free-Night :SCHAU: und bis zum Abendessen nutzten wir den Indoor-Pool und die Liegen auf der Mini-Terasse. Zum Dinner gingen wir ein paar Meter zu Fuß in die Rockyard American Grill & Brewing Company. Für mich gab es Ribs und Willy entschied sich für ein Steak. Dazu leckeres Bier on Tab. Es war sehr lecker und ich kann die Brewery uneingeschränkt empfehlen. :!!

Wetter: sonnig und warm
mein persönliches Highlight: Riesen-Boots in Cheyenne
Gefahrene Meilen: 126