16. Februar 2013

A dream comes true

Heli-Skiing



Wir wachen pünktlich auf und als erstes folgt der Gang zum Fenster – einmal durch den Vorhang gelinst – YAY – die Sonne scheint – Perfekt!!!

Wir trinken eine schnelle Tasse Kaffee, Willy bereitet sich klamotten- und helmkameratechnisch vor, während ich es gemütlich angehen lassen kann. Ich hab heute ja frei....

Im Büro der Powderbirds wird Willy nochmals gewogen, er muss einige Formulare ausfüllen, bekommt seine Tiefschneeskier ausgesucht, die Bindungen eingestellt und einen Lawinenpiepser. Mittlerweile sind alle eingetrudelt, Willy fährt mit Vater und Sohn namens Frank und einem Japaner. Die andere Gruppe besteht aus 3 Männern und einer Frau.

Der Gruppenguide sagt, dass ich auf den Berg mitfahren darf und den Start des Helis ansehen, falls ich will. Logisch, dass ich mir das nicht entgehen lasse. Ich darf noch bei der Einweisung zuhören, denn da gelten ganz klare Regeln beim ein- und aussteigen. Dann muss ich einige Meter vom Heli weg, denn dieser startet nun.


Da die Outlets ganz in der Nähe sind, fahre ich dort erstmal vorbei, merke aber recht schnell, dass ich bei dem schönen Wetter gar nicht hier sein will und fahre zurück zum Condo. Dort mache ich mir einen Kaffee, schnappe mir ein paar Cookies und setze mich mit Netbook und Kindle in die Sonne. Dort verbringe ich die nächsten 3 Stunden – ist das herrlich, einfach nix zu tun und das schöne Wetter auf dem Balkon zu geniessen.

Um 13.30 mache ich mich so langsam fertig, denn in einer halben Stunde kann ich Willy abholen. Gerade als ich das Fahrzeug parken will, sehe ich ihn und er winkt mich her. Die Gruppen sind grade angekommen und machen noch einen Abschluss zusammen inklusive Essen und Trinken, wir verabreden uns für später.

Die Zeit bis dahin nutze ich, um noch beim Walmart vorbeizuschauen, ich will mir unbedingt eine Gewürzmischung für Lachs kaufen, von der ich in einem Grillforum gelesen hatte. Ausserdem brauchen wir für unsere USA-Fahne eine Halterung. Dann schaue ich mich noch ein wenig in der kleinen Old-Town um und fahre anschliessend zum Park City Welcome Plaza, wo an die Winter-Olympiade von 2002 erinnert wird.

Auf der Fahrt zurück nach "The Canyons" habe ich einen tollen Blick auf die Bumps für die Snowboarder am Hausberg von Park City (sieht ein wenig grün aus, ich hab durch die Autoscheibe geknipst)

Willy wartet bereits auf mich und so können wir gleich wieder losfahren. Er ist total begeistert und schwärmt mir von seinem tollen Tag vor.

Wir setzen uns mit einem Kaffee auf den Balkon und ich höre mir seinen begeisterten Bericht an, dann schauen wir die Videos der Helmkamera. Den Tag habe ich als Filmchen zusammengschnitten:

Achtung - falls das Video nur als schwarze Fläche angezeigt wird, bitte einfach Seite neu laden - oder die Taste F5 drücken - dann wird das Video angezeigt.


Die letzten beiden Abfahrten, bei denen der Heli auf noch höhere Berge geflogen ist und wo keine Bäume waren, sondern nur noch Schnee, Schnee, nix als Schnee und Sonne pur konnte Willy leider nicht mehr filmen, da der Akku der Kamera alle war. Aber die Erinnerung daran hat er immer in seinem Herzen.

Zum Abendessen wärme ich mir nur ein paar Reste auf, da Willy schon mit der Gruppe gegessen hatte.

Gegen 2 Uhr morgens werden wir beide wach, weil irgendwelche Vollpfosten ziemlich angetrunken heimkommen und einen Heidenkrach machen. Naja, denken wir, wenn die mal im Bett sind, ist wieder Ruhe. Weit gefehlt – erstmal im Zimmer ging es erst richtig rund. Stereoanlage auf und Paaaartyyyyyy. Gut, die Musik ist klasse, aber eigentlich wollen wir schlafen. Bevor Willy sich auf den Weg macht und denen sagen kann, dass sie ein bissl leiser weiterfeiern sollen, sind schon andere Gäste auf die Idee gekommen, aber das artet tatsächlich ein wenig in Stress aus....die angetrunkenen sind total uneinsichtig und sind nicht zur Ruhe zu bringen. Willy schenkt sich das deshalb und wir versuchen, mit Ohrstöpseln noch ein wenig Schlaf zu finden, was mir leider nicht gelingt. Gegen 5 Uhr morgens fallen die Typen dann auch ins Koma und ich kann nochmal zwei Stunden schlafen.

Die nächsten 4 Tage verbringen wir wieder mit (Überraschung
;) ): skifahren. Keine Angst, damit werde ich Euch nicht langweilen, deshalb gibts nur ein paar Fotos und ein Video:

Achtung - falls das Video nur als schwarze Fläche angezeigt wird, bitte einfach Seite neu laden - oder die Taste F5 drücken - dann wird das Video angezeigt.

 

 

 

 

Panorama - anklicken zum vergrössern:

 

 

 

nach oben                                                                            weiter