Kurz zur Anreise: Wir sind von Stuttgart nach London und dort im T3 angekommen. Das war absolut entspannt, kein Chaos wie in T5. Keine Schlange bei der Security, wir sind direkt drangekommen. Beim Weiterflug gabs ein wenig Chaos, denn die Verbindungstüren zu unserem Gate waren verschlossen und es stand eine Mega Schlange davor. Immer wieder mal durften ein paar Leute rein, dann wurde wieder geschlossen. Ich habe die Leute um uns herum gefragt, ob sie auch nach LA fliegen und das waren wirklich einige. Da dachte ich mir, dass die wohl nicht losfliegen, wenn so viele Passagiere noch hier rumstehen und nicht reindürfen. Wir haben es dann auch geschafft und dann durfte ich noch zu Sprengstoffkontrolle. Erst da habe ich die 4 S auf meinem Ticket gesehen...


London haben wir tatsächlich zum ersten Mal in schönster Sonne von oben erlebt, ein paar Handybilder müssen da natürlich sein.

Der Flug war normal, auf die Einreise waren wir megagespannt. Wir hatten ja schon die schlimmsten Befürchtungen, aber: Einreise am Automaten binnen weniger Minuten erledigt, beim Officer mussten wir auch nur wenige Minuten anstehen, um den Stempel auf die Zettel mit den schmeichelhaften Fotos zu bekommen. Beim Zoll haben wir ca. 10 Minuten in der Schlange gestanden - perfekt, so schnell waren wir selten eingereist.

Aber dann kam Alamo - wir waren geschlagene zwei Stunden dort, um auf einen einigermassen akzeptablen Standard-SUV zu warten. Die hatten einfach nix, ausser einem verratzten und versifften RAV4, zwei Nissan Rogues, 1 Ford Escape - alles Autos, die für mich in die Midsize-Kategorie gehören. Wir hatten schon einen Dogde, der war zwar sehr geräumig, hatte aber schon etliche Meilen runter und kaum Bodenfreiheit, da kam noch ein fast neuer Jeep Compass. Auch klein, auch Midsize, aber immerhin einigermassen gute HC, nur 643 Meilen drauf und 4x4. Nicht berauschend, aber den haben wir dann genommen, mit dem Vorsatz, in Vegas wieder zu tauschen. Der ist nämlich echt klein....Dann sind wir noch nach Lancaster zum ersten Motel gefahren. Wir waren so platt, dass ich mich nur noch schnell bei unserer Tochter per WA gemeldet hatte.