07.03.2016 - Brückentag

The View, Monument Valley ---> Super 8, Blanding

Um 5.20 sind wir beide schon auf dem Balkon, das wird ein klasse sunrise werden. Kaum Wölkchen, es ist sternenklar. ;ws108;

Mit Kaffee und Tee ausgerüstet sitzen wir dick eingemummelt, mit allen Jacken übereinander, die wir haben plus die Tagesdecke vom Bett und warten auf den neuen Tag.




Immer wieder sieht man Autos, die sich zu dieser frühen Stunde auf den Weg ins Tal machen und dann plötzlich kommt die Sonne hervor - was für ein toller Moment ;dherz;




..und noch ein bisschen mehr
;dherz;




...und noch ein bisschen
;dherz;

Um halb sieben haben wir unsere Aufnahmen im Kasten und freuen uns auf eine heisse Dusche. Wir packen unsere Habseligkeiten zusammen und nach einer Stunde sind wir im Restaurant und geniessen ein recht gutes Frühstück.

Um halb 9 sind wir schon wieder auf "meiner :P Strasse". Natürlich gibt es auch dieses Mal einen Fotostopp und dieses Mal mit blauem Himmel ;_:HuEPF;;. ;_:HuEPF;;. .






Dann geht es weiter - wie bei unserer ersten Südwest-Reise - zum Moki Dugway. Das Valley of the Gods müssen wir heute leider auslassen, aber ein Abstecher zum Muley Point ist drin.





Kurz vor halb elf sind wir am Natural Bridges NM.

Wir holen uns eine map im Visitor-Center und starten unseren Hike. Blöderweise bemerke ich da noch nicht, dass wir eigentlich am falschen Parkplatz sind. Hätte ich mal die Park-map gescheit gelesen :pipa: :ohje:

Kurz, nachdem wir auf dem Trail zur ersten Bridge sind, nämlich an den Metallstufen, bemerke ich meinen Fehler. Aber zum umdrehen haben wir beide keine Lust, ich werde schon irgendwie die Leitern runterkommen und ausserdem hab ich ja Willy dabei, mit ihm schaffe ich das schon.











Ein erster Blick auf die Brücke - wunderschön ;dherz; ;dherz; ;dherz;



Ich lasse mich nicht beirren und geniesse diesen tollen Abstieg und tatsächlich und siege über meinen inneren Schweinehund. Ich hab zwar wacklige Knie, aber ich schaffe alle Leitern, bis auf die erste sogar alle ganz alleine. Nur bei der ersten stelle ich mich noch ein bisschen blöd an. Für die meisten von Euch sicher selbstverständlich, aber alle Leitern, die mehr als 5 Stufen haben, meide ich, wie der Teufel das Weihwasser :schaem:


Die Sipapu Bridge ist wunderschön und riesengross - ihre Höhe beträgt ca. 67 m, die Spannweite 81,5 m und die Dicke des Bogens ist 16 m.







Die Wanderung unten im Tal ist abwechslungsreich und wunderschön. Immer wieder hören wir eine Familie mit einigen Kindern, die hörbar ihren Spass haben. Hier ein paar Eindrücke vom Trail:
















Unterhalb der Horsecollar Ruins treffen wir dann die Famile, vor lauter Ratschen mit den Eltern vergessen wir tatsächlich, Fotos der Ruin zu machen. Aber wenigstens gibts eines von uns beiden zusammen




Schnee liegt auch noch ein bisschen - das wird nicht der letzte sein, den wir in diesem Urlaub sehen ;)










Dann kommt endlich die Kachina Bridge - ihr sieht man ihr jugendliches Alter deutlich an. Mit 64 m Höhe, 62 m Spannweite und einem 28 m dicken Bogen ist sie auch etwas kleiner als die Sipapu.




Kleiner Grössenvergleich:







Von hier aus laufen wir hoch und gegen 16.00 haben wir es geschafft. Da ahnen wir noch nicht, dass wir noch eine ganze schöne Strecke vor uns haben.








Geschafft. Beinahe :EEK:


Wir laufen nun auf der Strasse zum anderen Parkplatz, denn einen Trail, denn es wohl geben soll, sehen wir nicht. Es dauert noch eine geschlagene Stunde und 2,3 Meilen, bis wir endlich am Auto sind. Auf dem Asphalt-Gelatsche hab ich meinen Knien dann den Rest gegeben. ;.Feel1;

Kurz vor Blanding entdecken wir ein nettes Plätzchen, Willy feuert schnell unseren Grill an und lassen uns unser Steak schmecken. Das haben wir uns heute redlich verdient :gg:




Danach gehts auf direktem Weg zu unserem Motel in Blanding.



Folgende Frage beschäftigt mich vor dem einschlafen ziemlich lange: Wie soll ich mit diesen lädierten Knien den Weg zum Delicate Arch schaffen ?( Wird das Arnica Gel helfen ?( Auf jeden Fall habe ich eine ziemlich unruhige Nacht, die Knie plagen mich doch ganz schön, obwohl das Gel augenscheinlich gut tut.

Sorry, heute waren es mal ein paar Bilder mehr als sonst :schweg;

Wetter: sonnig :songelb: :songelb: :songelb: und warm